Springe zum Inhalt

Fuchsjagd für den Freiburger Ferienpass im Freiburger Mooswald

Alex DL1AFA  führte die Mädchen und Jungen in den Amateurfunk ein. Axel DG3AL zeigte die Handhabung der Peilempfänger. „Das ist wie Pokemon Go, nur ein bisschen anders!“ kommentierte einer der Jugendlichen die vor ihnen liegende Peilaktion.

Markus DO5MAF,  Jona DO1JOM und Hartwig DL7BC hatten zuvor die  vier Sender gut getarnt im Mooswald  versteckt.  Elf Jugendliche, darunter auch einige Mädchen, zwischen 12 und 15 Jahren gingen mit Feuereifer auf die Jagd.

Glückliche Peiler und Gewinner!

Nach 52 Minuten erreichte das erste Team mit  Marlene, Hannes und Philipp wieder den Ausgangpunkt. Zur Belohnung gabs kleine funkgesteuerte Drohnen und Urkunden.  Den zweiten Platz b  elegten  Lucie, Hugo und Leon. Platz Drei ging an Alliyah und Jannic gefolgt von Christoph auf dem vierten Platz. Auch sie gingen nicht ohne Preise aus.

(DL1GWO nach Vorlage DK3GV)

 

Am Samstag, 11. August fand ab 11.00 Uhr Ortszeit, also 9.00 Uhr UTC, eine überregionale SOTA-Aktivität statt.
Aktiviert werden die Summits Feldberg (DM/BW-001) durch DO5TMM, DO7GK und DO8JX, Herzogenhorn (DM/BW-002) durch DD2TC und DL5GCB, Schauinsland (DM/BW-008) durch DK6DD und DO1AKV, Kandel (DM/BW-009) durch DC2GC und DF7TF sowie Hochfirst (DM/BW-015) durch DF1GT, DL2KJ und DO2GF. Die beteiligten Funkamateure sind aus den Ortsverbänden A05, A14, A18 und A33.

Die „Aktivierer“ freuten sich über zahlreiche Anrufe von Jägern (Chasern) .

Die Stationen waren auf 2m und KW qrv
(Text nach Jürgen | DL2KJ)

 

 

45 Jahre DB0ZF

45 Jahre Willi DJ8PK 

Die meisten Amateurfunker im Südwesten kennen das Kaiserstuhl-Relais DB0ZF, vielleicht aber nicht den Kopf, der seit 45 Jahren dahinter steht: Willi Ganter DJ8PK (Z 06).
Während des Neujahrsempfang beim OV Freiburg wurde OM Willi DJ8PK für seinen hohen Einsatz für die Amateurfunkrelais um Freiburg herum geehrt. Willi ist deshalb schon seit vielen Jahren Ehrenmitglied des OV Freiburg.

Heute dankten OVV Markus DH5WM in Anwesenheit  von Hans DL2SP (OVV Z 06) und die vielen anwesenden Gäste ihm mit einem Geschenkkorb und einem langen und herzlichen Applaus.

   


Im Oktober letzten Jahres hat OM Willi das Relais in die Verantwortung von Roland Fritz DC1GF (A 33, Z 06) übergeben. OM Roland beschrieb in einer Laudatio die Geschichte des Relais DB0ZF von den Anfängen 1972 auf dem alten Gitterturm, über den Umzug auf den neuen Stahlbetonturm 1982 bis heute. 1975 wurde DB0ZF um ein 70cm-Relais und 1988 um ein 23 cm-Relais erweitert.
Ab 2003 realisierte Willi zusammen mit dem unvergessenen Rolf DL4GAI ein ATV-Relais. Ebenso war OM Willi an der Entstehung der Relais an den Standorten Hochblauen (heute A 47) und Feldberg (heute A34) beteiligt.
Nicht nur die Ortsverbände um den Kaiserstuhl herum, auch viele Reisende und Urlauber in Südbaden nutzen das Relais. Im Namen der vielen Nutzer : Danke, Willi!

Seit Oktober 2017 ist OM Roland Fritz DC1GF  für das Relais verantwortlich.  Ihm  wünschen wir viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.

(DL1GWO)

Das Amateurfunkjahr 2018 hat begonnen.
Fast 60 Mitglieder und Freunde des OV Freiburg trafen sich am Dreikönigstag zum traditionellen Neujahrsempfang im Clubheim. Schon mittags begann die Küchenmannschaft mit ihrer Arbeit. Sören, Mattias, Nicole und Kay produzierten panierte Schnitzel, Spätzle, Soßen und Salate.

   
   

 

 Am Abend begrüßte OVV Markus DH5WM die vielen Gäste. Er fasste die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2017 zusammen. Dabei nannte er insbesondere die ScienceDays-Aktion, die Fuchsjagden, die Fielddays und verschiedenen Fachvorträge, den TechniClub und den Lizenzkurs. Markus dankte allen, die zum Erfolg des Jahres - egal auf welche Weise - beigetragen haben.  
   

In einer Schweigeminute wurde der drei verstorbenen OMs des Jahres gedacht.  Trotz einiger Austritte blieb aber die Mitgliederzahl durch mehrere Zugänge konstant bei 129 - und sie sollte sich im Laufe des Abends noch auf 130 erhöhen.

  Besonders geehrt wurde Horst DK3GV für 40 Jahre Mitgliedschaft im DARC. Horst begann sein Funkamateurleben 1978 in Bonn. Über seine Jahrzehnte berichtete Horst  in launigen Worten.
Für 50jährige Mitgliedschaft wurde in Abwesenheit Sigfried  DK1TX geehrt. Die offizielle Ehrung wird bei der Migliederversammlung nachgeholt.
  

(DL1GWO)