Springe zum Inhalt

Oberbürgermeister Martin Horn im Clubheim zu Besuch

100 Jahre Amateurfunk in Freiburgs Partnerstadt Guildford gefeiert.
Erstes Gespräch von OB Martin Horn mit Major Mike Parsons per Amateurfunk im Freiburger Clubheim !
Freuten sich über den gelungenen Funkkontakt in die britische Partnerstadt Guildford: Oberbürgermeister Martin Horn (vorne) sowie Axel DG3AL, Markus DH5WM und Hartwig DL7BC (von links)

Seit dem 22. September 1979 besteht die Städtepartnerschaft mit Guildford in England. Nur wenige Monate später, Anfang 1980, begann auf Initiative von Funkamateur Erich Groth DL9DW ein wöchentlicher Kontakt per Kurzwelle zu den Funkerkollegen in Guildford. Mit einem Sonderrufzeichen begingen die britischen Funkamateure der „Guildford and District Radio Society“ am Wochenende des 25. und 26. August das 100jährige Bestehen ihres Amateurfunkclubs. Höhepunkt war der Funkkontakt der Bürgermeister beider Städte!

Briten jubilierten über Funkkontakt nach Freiburg!

Sonntagmittag begrüßten  wir den erst seit Juli amtierenden  Oberbürgermeister Martin Horn im „Walter-Pfister-Clubheim“ auf dem Freiburger Flugplatz. Herr Horn zeigte sich sehr interessiert an den Aktivitäten des Ortsverbands. So erfuhr er unter anderem, dass man nicht einfach drauflos funken darf, es hierfür einer Prüfung bei der Bundesnetzagentur bedarf und dass Völkerverständigung ebenso wichtig für die Funker ist, wie junge Menschen für das technische Hobby zu begeistern oder auch  im Katastrophenfall Hilfe zu leisten.
Unser ehemaliges Mitglied Oskar Funk, DL3GAI, sorgte nach Erich DL9DW für die Aufrechterhaltung der Funkkontakte nach Guildford. Ihm folgten unter anderem Christina Stiefel, DL1GEJ, Franz Epple, DF7GR, sowie Hartwig Kauschat, DL7BC.

Hartwig DL7BC  wies unseren Oberbürgermeister in die Praxis des Amateurfunks ein. Trotz schlechter Funkbedingungen gelang  die erfolgreiche Funkbrücke mit dem Ausbildungsrufzeichen DN2GR an der Clubstation DK0FR nach England!  Jubel drang aus dem Lausprecher in Freiburg. Es war die Freude der Briten, die Funkfreunde aus ihrer deutschen Partnerstadt zu hören. Ebenso erfreut der Freiburger Oberbürgermeister, der sich zum ersten Mal mit seinem Amtskollegen Mike Parsons verbal austauschte – und das durch den Amateurfunk!

Und so war jetzt schon die Einladung von Major Parsons, den Guildforder Funkamateuren und weiterer Bürger nach Freiburg sicher, insbesondere vorausschauend auf das Jahr 2020, in dem Freiburg sein 900jähriges Bestehen feiert.

Funkgespräch mit besonderer Widmung bestätigt!

Abschließend ließ sich OB Horn die in unserem Ortsverband betriebene Technik erklären.  Franz Epple demonstrierte das selbst im Digitalzeitalter immer noch sehr effektive Übertragungsverfahren  CW (Morsen).  Und natürlich wurde dieser Kontakt mit der bei Funkamateuren üblichen QSL-Karte bestätigt, diesmal für die Funkfreunde in Guildford mit einer Widmung des Oberbürgermeisters.

Horst Garbe, Pressewart des Amateurfunkortsverbandes Freiburg, A 05