Springe zum Inhalt

Seifenkistenrennen des Jugendforums Freiburg-Herdern

Breisgauer Funkamateure vereint zum Schutz der Flitzer!

Bereits zum 20. Mal veranstalteten die Aktiven des Jugendforums Herdern, einem Stadtteil von Freiburg, ihr beliebtes Seifenkistenrennen für junge und jüngste Fahrerinnen und Fahrer sowie über 18 Jahre alte Teilnehmer. Die 500 Meter lange Rennstrecke wurde von Mitgliedern der regionalen Amateurfunkortsverbände, organisiert im Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC), professionell abgesichert.

Heiße Flitzer und kühle Funker

Heiß gestylte Flitzer, vom „Krokodil“ über ein „Taxi“ bis hin zur „Banane“, sausten am letzten Septembersonntag in ihren Wertungsklassen an den 14 staatlich geprüften Funkamateuren vorbei. Die hier als Streckenposten fungierenden Funker kamen aus den Ortsverbänden Freiburg (A05), Emmendingen (A16) und Kaiserstuhl (A33). Selbst der Schwarzwald war mit Vertretern aus dem Ortsverband Furtwangen (A18) vertreten. Ein perfektes Zusammenspiel der verschiedenen Ortsverbände! Organisiert wurde die gemeinsame Rennabsicherung durch Alexander Brüske mit dem Rufzeichen DL1AFA, der auch Vorsitzender des Freiburger Ortsverbandes ist. Letztendlich lobte er das ehrenamtliche Engagement seiner Mitfunker, die für einen sicheren Verlauf der zwei Rennläufe sorgten. Ob Unfall oder andere Hilfegesuchen, die Funker hätten es schnell und professionell auf drahtlosem Weg dem Veranstalter zur Einleitung weitere Hilfsmaßnahmen zukommen lassen! 

Sicherheit, wie bei den Profis!

Somit konnten die 35 Fahrerinnen und Fahrer unbesorgt auf die Piste gehen und sich voll und ganz auf Ihr Rennen konzentrieren, ganz so wie die Profis von Formel 1 und Co. Schlussendlich beteiligten sich die Funkamateure bei der Publikumsbewertung der Fahrzeuge, bei der die fahrende „Banane“ vom Publikum als originellstes Gefährt gewertet worden ist. 

Horst Garbe, DK3GV, Pressewart des Amateurfunkortsverbandes Freiburg (A05)

Fotos von den Funkamateuren zur Veröffentlichung in den Medien genehmigt.

(Fotografin Andrea Späthe):

Alexander Brüske (DL1AFA, Mitte) zusammen mit seinem Absicherungsteam.

(Fotograf: Hartwig Kauschat, DL7BC):

Selbst an einem „Taxi“ mangelte es beim Seifenkistenrennen nicht!